top of page
20230916_083905_resized_1.jpg

Innerschwyzer Herren überzeugen an Schweizer Vereinsmeisterschaft

Die Leichtathletikgemeinschaft Innerschwyz glänzt im baslerischen Riehen als Team mit positiven Leistungen.

Bericht von Thomas Bucheli, Bote der Urschweiz, 18.09.23 

An der Schweizer Vereinsmeisterschaft (SVM) im baslerischen Riehen herrschte optimales Wettkampfwetter. Am Start standen auch zwei LG-Innerschwyz-Teams. Bei den Innerschwyzer Damen fehlte das nötige Wettkampfglück. «Es wollte einfach nicht so, wie wir uns das vorstellten, darum müssen wir leider in den sauren Apfel beissen und den Abstieg in Kauf nehmen.» Doch nächste Saison würden sie wieder angreifen, versprach LGI-Trainer Reto Rickenbacher.

Am meisten überzeugen konnte Jil Sanchez, welche über 100 Meter auf den 3. Rang sprintete. Zudem holte sich die Steiner U18-Athletin über die hohen Damenhürden einen 5. Platz.

Den LGI-Herren reichte es trotz fünf Siegen nicht zum angestrebten Aufstieg. «Doch auch da werden wir im nächsten Jahr wieder angreifen», so Reto Rickenbacher. Einen starken Auftritt legten Lars Mäsing und Fabio Kissling im Diskuswerfen an den Tag. Mäsing siegte mit 39,23 Metern vor Kissling, welcher 38,06 m weit warf. Mäsing gelang auch im Kugelstossen mit 12,69 m ein Sieg. Lediglich um 0,01 s schlagen lassen musste sich Jan Rickenbach über 100 Meter (10,89 s). Dafür war er über 400 m nicht zu übertreffen. Auch im Speerwerfen schaute mit einer Weite von 57,77 m ein Sieg von Frowin Ott heraus. Schliesslich konnte Fabio Kissling über 110 m Hürden gewinnen.

Während die Innerschwyzer Damen in der Nationalliga C auf dem 8. und letzten Rang landeten und abstiegen, erreichten die Herren den 3. Platz in der Promotionsliga A. 

bottom of page