top of page
Jan Rickenbach Jil Sanchez21.4.23.jpg

Im Wintersried um schnelle Zeiten gesprintet

 

Die LG Innerschwyz führte im Ibächler Stadion den traditionellen Sprint- und Ausdauertest durch.

 

Bericht und Bilder von Thomas Bucheli

 

115 Athletinnen und Athleten der LG Innerschwyz aus den Vereinen Steinen, Brunnen, Ibach, Gersau und erstmals Küssnacht, welche vor kurzem in die LGI aufgenommen wurde (es stand im «Boten»), absolvierten im traditionellen Sprinttest im Wintersried zweimal einen 60- oder 80-Meter-Sprint und einen Tausender. «Ausser bei den älteren Jahrgängen sind wir mit der Teilnehmerzahl zufrieden.» Die Zeiten seien vor allem bei den Ältesten absolut top gewesen. Und auch die jüngeren Sprinter und Läufer hätten geliefert, freute sich der LGI-Präsident Matthias Suter aus Steinen.

 

Rasante Sprinter

 

Als Schnellste des Tages flitzte bei den Mädchen wie bereits im Vorjahr die 15-jährige Jil Sanchez über die Tartanbahn. Die Athletin des TSV Steinen benötigte über 80 Meter lediglich 9,95 Sekunden. «Da es eine persönliche Bestzeit bedeutet, bin ich mit der Zeit absolut zufrieden», so die Steinerin, welche sich in der Freiluftsaison verbessern möchte, persönliche Sprint-Bestzeiten anstrebt und sich für die Schweizer Meisterschaften über 100, 100 Hürden und 200 Meter qualifizieren will. Zudem strebt sie die internationale EYOF-Limite an. Wie bereits in den beiden Vorjahren lief der 16-jährige Jan Rickenbach die absolut schnellste Zeit des Tages. Der Steiner spulte den Sprint in 9,38 Sekunden ab. «Für den Saisonstart ist die Zeit ganz okay.» In der Freiluftsaison strebt der Athlet aus Steinen neben nationalen Limiten ebenfalls die EYOF-Limite an.

 

Schnelle Ausdauerathleten

 

Nach den zwei Sprints liefen 48 Athleten über die zweieinhalb Bahnrunden noch einen Tausender. Als schnellstes Mädchen absolvierte die Steiner Athletin Livia Casagrande (12) in 3:14,74 Minuten die 1000 Meter. Bei den männlichen Athleten stoppte die Uhr beim Athleten des TV Brunnen, Jonas Bruhin (15), am frühsten, bei genau 3:05,72 Minuten. Nach diesen Sprinttests streben die LGI-Verantwortlichen nun eine erfolgreiche Freiluftsaison mit Teilnahmen an der Schweizer Nachwuchs- und WU20-Vereinsmeisterschaften an. Zudem möchten sie mindestens eine Staffel an den nationalen Titelkämpfen starten lassen.

                            Die schnellsten Sprinter Jil Sanchez und Jan Rickenbach stammen aus Steinen.

 

bottom of page